Concordia

Sicherheit
Concordia

Concordia Rechtsschutz, Krankenversicherung und Haftpflichtschutz

Die Concordia gehört als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit zu den traditionsreichsten Unternehmen seiner Art. Der Versicherer aus Hannover bietet seit knapp 150 Jahren ein wachsenden Spektrum an Versicherungsleistungen, der Haftpflichtschutz nimmt hierbei seit vielen Jahrzehnten eine nicht unwesentliche Rolle ein und bietet Privatpersonen die Möglichkeit, umfassende Sicherheit zu genießen.

LinkJetzt kostenlos vergleichen und bares Geld sparen!

Trennlinie

IconDie Concordia – ein Versicherer mit Tradition

Gegründet wurde die Concordia im Jahr 1857, ursprünglich fungierte das Unternehmen als Feuerversicherer.
Mit einem Schwerpunkt auf den Bereich Landwirtschaft am Unternehmenssitz Hannover sowie in der umliegenden Region Niedersachsens übernahm die Concordia die Absicherung von Ausfallrisiken, die aufgrund von Bränden und später auch von anderen Schadensarten her entstehen konnten.

Im Vergleich zu anderen Versicherungen in Deutschland, die auf eine ähnlich große Tradition zurückblicken können, standen also nicht die gesundheitliche Absicherung bzw. der Verkauf von Lebensversicherungen im Vordergrund der Geschäftstätigkeit. Vielmehr war der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit direkt seit seiner Gründung mit der Absicherung von Sachrisiken befasst, die eine elementare Form der heutigen Schadenshaftpflicht darstellt.

IconSchäden und mehr umfassend versichern

Über mehr als ein Jahrhundert lang war die Concordia ein reiner Schadensversicherer, einen wesentlichen Wendepunkt erlebte das Unternehmen 1975 durch Hinzunahme der Sparte Lebensversicherungen.

Heute ist die Concordia als Universalversicherer für den privaten Bereich bekannt.

Wobei eine Reihe von Tochtergesellschaften einzelne Versicherungssparten abdecken und neben Bereichen wie Rechtsschutz oder Krankenversicherung auch allgemeine Versicherungsdienstleistungen anbieten. Die Absicherung von Schäden aller Art nimmt weiterhin eine wichtige Rolle für das Unternehmen ein, aus der Tradition heraus lässt sich somit fortwährend von verschiedenen Tarifen und Konzepten im Bereich Haftpflichtschutz profitieren.

IconAktuelle Modelle zur Haftpflichtversicherung der Concordia

Momentan führt die Concordia zwei Tarifvarianten im Bereich Haftpflicht, die aufeinander aufbauen und als grundlegender und erweiterter Schutz angesehen werden können. Unter dem Namen Basis bietet die Concordia ein preiswertes Grundprodukt an, mit dessen Hilfe eine elementare Absicherung zu einem fairen Preis geboten wird.

Hierauf baut das Tarifmodell Basis-Plus auf, das für einen etwas höheren Beitrag Zusatzleistungen mit sich bringt, die je nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen unverzichtbar sind. Für beide Modelle wird es möglich, die Deckungssumme für Sach-, Personen- und Vermögensschäden individuell zu bestimmen, die Auswahl zwischen drei, fünf oder zehn Millionen Euro als Maximaldeckung ist sowohl in Basis wie in Basis-Plus möglich.

IconGrundlegender Schutz und sinnvolle Erweiterung

Der Unterschied zwischen den genannten Vertragsvarianten zeigt sich folglich nicht in der Höhe der Deckungssummen, vielmehr schließt das Modell Basis-Plus zusätzliche Risikosituationen mit in den Versicherungsschutz ein. Zu den wichtigsten und aus der Erfahrung heraus am häufigsten in Anspruch genommenen Vertragselementen zählen dabei die Kostenerstattung im Fall eines Schlüsselverlustes in Mietshäusern sowie die Kostenübernahme bei Schäden von Kindern unter zehn Jahren.

Weitere Risiken können in den erweiterten Schutz der Concordia Versicherungen integriert werden.

LinkJetzt kostenlos vergleichen und bares Geld sparen!